Sprungziele
Inhalt

Impfzentrum

Bayerisches Impfzentrum im Landkreis Schwandorf 
im Gesundheits- und Betreuungszentrum des BRK Kreisverband Schwandorf
Krankenhausstr. 25
92507 Nabburg

Außenstelle: Einkaufszentrum Globus, Am Brunnfeld 8, 92421 Schwandorf

Lageplan Impfzentrum Nabburg

Häufig gestellte Fragen ans Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege zum Corona-Virus

Für Verwaltungsangelegenheiten (keine Terminvergabe!) wenden Sie sich bitte per Mail an Impfzentrum@landkreis-schwandorf.de.

Bei allgemeinen Fragen zum Impfzentrum oder Unklarheiten wenden Sie sich bitte werktags (Mo-Sa) an die Telefonnummer 09433 / 318 951 0 ( von 9 - 13 und 14 - 17 Uhr). 

Wir haben an 6 Tagen die Woche für Sie geöffnet. Den Ruhetag entnehmen Sie bitte dem Plan unter "Aktuelle Öffnungszeiten".



Zutritt zum Impfzentrum

  • Alle Impfstoffe und Impfungen sind zu den Öffnungszeiten ohne Terminvereinbarung verfügbar und möglich.
  • Sie können sich vorab registrieren unter unter https://impfzentren.bayern/
  • STIKO empfiehlt derzeit Viertimpfungen für Personen über 70 Jahren und medizinisches Personal, auf expliziten Wunsch kann hiervon abweichend auch bei jüngeren Leuten geimpft werden.
  • Auch Impfungen mit dem proteinbasierten Impfstoff Nuvaxovid sind für alle Personen ab 18 Jahren möglich.  
  • Zutritt erhält nur, wer symptomfrei ist (kein Husten, kein Fieber, keine Magen-Darmbeschwerden, kein Geschmacksverlust) und sich in den letzten 14 Tagen nicht in einem Risikogebiet aufhielt bzw. keinen Kontakt zu einem COVID-19 Patienten hatte.
  • Zutritt nur mit FFP2-Maske (Kinder von 6 - 15 Jahren mit medizinischer Maske).
  • Es gelten die bekannten Abstands- und Hygieneregeln.
  • Für Menschen mit Behinderung: Bitte maximal eine Begleitperson.

Anfahrt zum Impfzentrum in Nabburg

Pkw

Sie erreichen das Impfzentrum mit dem Auto über die Autobahn A 93 Regensburg-Hof, Abfahrt Nabburg. Nach Verlassen der Autobahn befahren Sie die St 2156 (Regensburger Straße) in Richtung Ortsmitte Nabburg. Nach rund 2 km biegen Sie rechts in die Diepoldstraße. Anschließend sind es nur noch wenige Meter zum Impfzentrum. Am Gesundheits- und Betreuungszentrum (GBZ) des BRK stehen Ihnen ausreichend kostenfreie Parkplätze zur Verfügung.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn

Bahnlinie Regensburg-Weiden, Ausstieg Haltestelle Nabburg
Vom Nabburger Bahnhof aus erreichen Sie das Impfzentrum zu Fuß in ca. 15 Minuten. Sie folgen etwa 100 m der Bahnhofstraße, gehen dann links in den Poststeig. Nach ca. 500 m überqueren Sie die Regensburger Straße und erreichen über die Diepoldstraße Ihr Ziel, die Krankenhausstraße 25.

Bus

Linie 121 (Nabburg Stadtverkehr mit Anschluss Bahnhof und Krankenhaus/Impfzentrum)

Linie 122 (Nabburg – Eckendorf mit Anschluss Bahnhof)

Linie 123 (Kötschdorf – Wernberg – Nabburg - nur Schulzentrum + Mittelschule)

Linie 124 (Pfreimd – Trausnitz – Nabburg mit Anschluss Bahnhof)

Linie 125 (Pfreimd – Nabburg - mit Anschluss Bahnhof)

Linie 127 (Unterköblitz – Nabburg - nur Schulzentrum + Mittelschule)

Linie 2444 (Nabburg – Schnaittenbach - nur Nabburg Schulzentrum)

Linie 6273 (Nabburg – OVI – Schönsee - Anschluss Bahnhof)

Linie 6275 (Weiden – Nabburg – SAD - Anschluss Bahnhof)

Linie 6317 (Högling – Nabburg - Anschluss Bahnhof) 

Alle ÖPNV-Fahrpläne (Bus und Bahn) für den Landkreis Schwandorf abrufbar unter 
landkreis-schwandorf/Bürgerservice/Öffentlicher Peronennahverkehr

Fahrplan Stadtbus Nabburg unter https://www.nabburg.de/aktuelles/2018/Fahrplan_Stadtbus

BAXI

BAXI 8402 (Gleiritsch – Altendorf –Nabburg - Anschluss Nabburg)

BAXI 8404 (Stulln – Nabburg – Schwarzenfeld - nur Haltestelle Abzweigung Krankenhaus/Impfzentrum)

Infos und Fahrpläne unter www.baxi-schwandorf.de 

Bitte beachten Sie:
Der Ausstieg im Zielort ist beim BAXI an jeder Adresse möglich. Der Einstieg muss jedoch an einer der vorgegebenen Haltestellen erfolgen.

 

Aktuelle Öffnungszeiten

Download der aktuellen Öffnungszeiten: 

Öffnungszeiten der Impfzentren im Landkreis Schwandorf vom 10.05. bis 16.05.2022 

Öffnungszeiten der Impfzentren im Landkreis Schwandorf vom 17.05. bis 23.05.2022

Bitte beachten Sie:

Alle Impfstoffe und Impfungen sind zu den Öffnungszeiten ohne Terminvereinbarung verfügbar und möglich. 

Sie können sich vorab registrieren unter https://impfzentren.bayern/

STIKO empfiehlt derzeit Viertimpfungen für Personen über 70 Jahren und medizinisches Personal, auf expliziten Wunsch kann hiervon abweichend auch bei jüngeren Leuten geimpft werden.


Impfungen mit dem proteinbasierten Impfstoff Nuvaxovid sind für alle Personen ab 18 Jahren möglich.




 

Wer kann sich impfen lassen?

Derzeit können sich alle Personen ab 5 Jahren mit einem geeigneten Impfstoff gegen COVID-19 schützen lassen. Beachten Sie hierfür die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO). Die gültige Fassung der Corona Impfverordnung  (CoronaImpfV) findet Anwendung.

 

 

Benötigte Dokumente

Für alle Impfungen gültig:

Es muss ein gültiger amtlicher Lichtbildausweis vorgelegt werden. 
Bitte bringen Sie gegebenenfalls auch Medikamentenplan, Herzpass etc. mit.

Bei Zweit-, Dritt- und Viertimpfungen sind die erforderlichen Nachweise über bereits verabreichte COVID-19-Schutzimpfungen mitzubringen (Impfdokumentation). 

Für Erst- und Boosterimpfungen:

Bitte bringen Sie die COVID19-Impfeinwilligung ausgefüllt und ausgedruckt zum Termin mit (mRNA für Biontech/Moderna, Vektor für Johnson&Johnson). Das Aufklärungsmerkblatt dient nur Ihrer Information und muss nicht mitgebracht werden. Die Dokumente stehen hier zum Download bereit:


COVID19 Impfeinwilligung - Anamnese für mRNA-Impfstoff (Stand 21.12.2021) - auch benötigt für Kinderimpfungen (5 - 11 Jahre)

COVID19 Aufklärungsmerkblatt - Schutzimpfung mit mRNA-Impfstoff (Stand 24.02.2022) - auch benötigt für Kinderimpfungen (5 - 11 Jahre)

COVID19 Impfeinwilligung - Anamnese für Vektor-Impfstoff (Stand 14.01.2022)  

COVID19 Aufklärungsmerkblatt - Schutzimpfung mit Vektor-Impfstoff (Stand 14.01.2022)

COVID19 Impfeinwilligung - Anamnese für proteinbasierten Impfstoff (Stand 15.02.2022)

COVID19 Aufklärungsmerkblatt - Schutzimpfung mit proteinbasiertem Impfstoff (Stand 15.02.2022)

 

Verfügbare Impfstoffe

Aktuell sind alle Impfstoffe im Impfzentrum verfügbar.

Die Stiko empfiehlt:

Personen im Alter von 5-29 Jahren: Impfstoff "Comirnaty" von Biontech/Pfizer (Moderna ab 12 Jahren auf expliziten Wunsch möglich). 

Personen ab 30 Jahren: Impfstoff "Spikevax" von Moderna.

Personen ab 18 Jahren können auch den proteinbasierten Impfstoff "Nuvaxovid" von Novavax wählen, oder den Impfstoff von Johnson&Johnson (nur für Erstimpfungen).

Zweitimpfungen werden unabhängig vom Alter stets mit demselben Impfstoff wie die Erstimpfung durchgeführt.

Auf persönlichen Wunsch kann von der Stiko-Empfehlung abgewichen werden.

Bitte beachten Sie die möglichen Kombinationen und zeitlichen Mindestabstände zwischen den Impfungen.

Impfung beim Hausarzt / Facharzt / Betriebsarzt

Neben dem Impfzentrum führen auch die niedergelassenen (Fach-) Ärzte COVID-19-Schutzimpfungen durch. Gerne können Sie sich auch bei einem Arzt Ihres Vertrauens in der Praxis gegen COVID-19 schützen lassen.

Ebenso bieten manche Arbeitgeber eine Corona-Impfung durch den Betriebsmediziner an. Auch dies ist jederzeit möglich.

 

Weitere Informationen zur COVID-19 Impfung

Impfstoffe

Im Impfzentrum des Landkreises Schwandorf werden sowohl die mRNA-Impfstoffe der Hersteller BioNTech und Moderna sowie der Impfstoff des Herstellers Johnson&Johnson verabreicht.

Eine grundsätzliche Wahlfreiheit der Impfstoffe besteht nicht. Die Abgabe erfolgt nach Verfügbarkeit der Impfstoffe. 

Für Auffrischungsimpfungen, also eine Drittimpfung auf BioNTech, Moderna und AstraZeneca bzw. eine Zweitimpfung auf Johnson&Johnson, sind ausschließlich mRNA-Impfstoffe zu verwenden.

Für die Personengruppe U30 soll gemäß STIKO-Empfehlung zur Drittimpfung das Vakzin des Herstellers BioNTech verimpft werden. 

Für Jugendliche ab 12 Jahren sind ausschließlich die mRNA-Impfstoffe BioNTech und Moderna zugelassen.

Wer überwacht die Impfreaktionen (Nebenwirkungen)?

Auch bei breiter Anwendung wird die Wirksamkeit, Sicherheit und auch die Schutzdauer der COVID- Impfstoffe fortlaufend vom pharmazeutischen Unternehmer selbst sowie durch das Paul-Ehrlich Institut und die zuständigen Gremien bei der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) überprüft und bewertet. Bei Hinweisen auf mögliche Nebenwirkungen kann damit sehr schnell reagiert werden. Nebenwirkungen können beim Paul-Ehrlich-Institut gemeldet werden über eine Webseite www.nebenwirkung.bund.de und eine App, die das PEI zum Impfstart in den App-Stores zur Verfügung stellt.

Muss ich nach der Impfung noch eine Maske tragen? Werde ich von Einschränkungen befreit, wenn ich geimpft bin?

Die bestehenden Empfehlungen (AHA-Regeln) und Einschränkungen zum Infektionsschutz finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass Sie zum Nachweis Ihrer Schutzimpfung eine vollständige Impfdokumentation in Papier- bzw. digitaler Form mitführen müssen.

Mehr Informationen zur COVID-19-Impfung finden Sie auf den Seiten des Bundesgesundheitsministeriums www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/faq 

Informationen in Leichter Sprache