Sprungziele
Inhalt

Zensus 2022

Im Jahr 2022 findet in Deutschland wieder ein Zensus statt. Mit dieser statistischen Erhebung wird ermittelt, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten.

Für die Durchführung des Zensus 2022 hat der Landkreis Schwandorf eine Erhebungsstelle in den Büroräumen des Landratsamtes Schwandorf eingerichtet. Diese ist insbesondere für das Anwerben und die Koordination der Interviewer bzw. Erhebungsbeauftragten zuständig. Zudem sorgt sie für den reibungslosen Ablauf der Haushaltsbefragungen und der Befragung von Wohnheimen und Gemeinschaftsunterkünften im Landkreis Schwandorf unter Sicherstellung des gebotenen Datenschutzes.

Weitere Informationen zum Zensus 2022, auch in mehreren Sprachen finden Sie unter:

Statistisches Bundesamt: https://www.zensus2022.de/DE/Home/_inhalt.html 

Bayerisches Landesamt für Statistik: https://www.statistik.bayern.de/statistik/zensus/

Interviewer/-in werden

Für die Durchführung des Zensus 2022 ist das Landratsamt Schwandorf auf die Mitarbeit engagierter Bürger/-innen angewiesen. Interessierte können sich ab sofort als Interviewer/-innen vormerken lassen.

Die Befragungen finden von Mitte Mai bis Ende Juli 2022 statt. Diese lassen sich flexibel und auch als Nebentätigkeit durchführen. Vor Beginn Ihrer Tätigkeit erhalten Sie eine Schulung und werden auf Ihre Aufgaben vorbereitet. Im Rahmen der Haushaltebefragung erfassen Sie eigenverantwortlich die Daten von ausgewählten Bürger/-innen direkt vor Ort an deren Wohnungen mithilfe des von uns hierfür bereitgestellten mobilen Endgerätes. Es besteht hierfür eine Auskunftspflicht per Gesetz für die Befragten. Die Befragungen können mit einem Ihnen zur Verfügung gestellten Tablet, einem Papierfragebogen oder telefonisch erfolgen. Ein Ausweis bestätigt die Rechtmäßigkeit Ihrer Arbeit. Zum Schutz der Erhebungsbeauftragten und der Befragten vor Covid-19 liegt ein eigenes Hygienekonzept vor. 

Was bieten wir Ihnen?

  • Eine steuerfreie Aufwandsentschädigung für Ihre ehrenamtliche Tätigkeit
  • Fahrtkostenerstattung
  • Schulung und Vorbereitung für Ihre Tätigkeit 

Welche Voraussetzungen sollten Sie erfüllen?

  • Volljährigkeit
  • Gute Deutschkenntnisse (weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil)
  • Verschwiegenheit
  • Zuverlässigkeit und Genauigkeit
  • sympathisches und sicheres Auftreten
  • telefonische und schriftliche Erreichbarkeit
  • keine Beschäftigung in sensiblen Bereichen des Verwaltungsvollzuges (z.B. Ordnungsamt, Finanzamt, Einwohnermeldeamt oder polizeilicher Vollzugsdienst)

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann füllen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular aus. Selbstverständlich können Sie sich auch telefonisch, per Post oder E-Mail bei uns melden. 

Haben Sie noch weiter Fragen, dann finden Sie hier Häufig gestellte Fragen und Antworten oder kontaktieren uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Warum wird der Zensus 2022 durchgeführt?

Mit der statistischen Erhebung „Zensus 2022“ wird ermittelt, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten. Viele Entscheidungen in Bund, Ländern und Gemeinden beruhen auf Bevölkerungs- und Wohnungszahlen. Um verlässliche Basiszahlen für Planungen zu haben, ist eine regelmäßige Bestandsaufnahme der Bevölkerungszahl notwendig. In erster Linie werden hierfür Daten aus Verwaltungsregistern genutzt, sodass die Mehrheit der Bevölkerung keine Auskunft geben muss. In Deutschland ist der Zensus 2022 eine registergestützte Bevölkerungszählung, die durch eine Stichprobe ergänzt und mit einer Gebäude- und Wohnungszählung kombiniert wird. Mit dem Zensus 2022 nimmt Deutschland an einer EU-weiten Zensusrunde teil, die seit 2011 alle zehn Jahre stattfinden soll. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der anstehende Zensus von 2021 in das Jahr 2022 verschoben.

Haushaltsbefragung durch die Erhebungsstelle

Für die Durchführung der Haushaltsbefragung sind die Erhebungsstellen zuständig und werden durch ehrenamtlich Interviewer/-innen unterstützt. Die zu befragenden Personen werden hierfür zufällig ausgewählt.

Bei der Befragung wird zwischen zwei Befragungsteilen unterschieden. Die Ziel-1-Befragung findet bei jeder auskunftspflichtigen Person statt. Die weiterführende Ziel-2-Befragung wird nur bei einer geringeren Anzahl von Auskunftspflichtigen durchgeführt. 

Ziel 1:

Hier findet die Befragung aller Personen durch Existenzfeststellung der Auskunftspflichtigen (Name, Vorname aller Personen im HH) statt. Ziel der Personenerhebung ist die Ermittlung der Einwohnerzahl und die Merkmale von Personen, die für die Ermittlung der Einwohnerzahl relevant sind. 

Ziel 2:

Hier werden die Zusatzmerkmale der Personen, die nicht aus statistischen Registern gewonnen werden können, erfragt. Dies sind beispielsweise Wohnsituation, Staatsangehörigkeit, Bildung und Beruf. 

Nach einer schriftlichen Terminvereinbarung, werden Sie von einem ehrenamtlichen Interviewer oder einer Interviewerin bei Ihnen vor Ort befragt. 

Die Haushaltbefragung startet im Mai 2022.

Gebäude- und Wohnungszählung (GWZ)

Anfang September 2021 startete die Vorbefragung zur Gebäude- und Wohnungszählung.

Mithilfe dieser kurzen Befragung wird ermittelt, ob die vorliegenden Verwaltungsdaten über (Mit-)Eigentümer und Gebäude noch aktuell und von guter Qualität sind.

Hierfür verschickte das Bayerische Landesamt für Statistik personalisierte Zugangsdaten für einen Online-Fragebogen. Bürger und Bürgerinnen, die bis einschließlich den 17. Oktober 2021 noch nicht an der Befragung teilgenommen haben, werden mit einen Erinnerungsschreiben gebeten, sich über den Online-Fragebogen oder einen bereitgestellten Papierfragebogen zu melden. Wichtig hierbei ist: Es besteht eine gesetzlich verankerte Auskunftspflicht und es werden keine vor Ort Befragungen durchgeführt.

 

Sollten Sie weitere Fragen haben, die im Zusammenhang mit der GWZ-Befragung stehen, können Sie das Bayerische Landesamt für Statistik kontaktieren: 

Hotline: 0911/21552-87400

Montag bis Donnerstag von 07:30 – 18:00 Uhr

Freitag 07:30 – 16:00 Uhr 

Alle Informationen zum Zensus, zur Vorbefragung in Bayern, finden Sie unter https://www.statistik.bayern.de/statistik/zensus/index.htmlim Bereich Gebäude- und Wohnungszählung.