Sprungziele
Inhalt
05.02.2020

Volles Haus beim Abend des Sports

Jedes Jahr veranstaltet der Landkreis Schwandorf einen Ehrenabend für herausragende sportliche Leistungen. Damit verbunden wird auch der Dank an langjährige Funktionäre in den Vereinen. 

Landrat Thomas Ebeling konnte 140 Urkunden und Präsente überreichen. Süddeutsche und Bayerische Meister, Podestplätze bei deutschen Meisterschaften und die Teilnehmer bei Europa- und Weltmeisterschaften werden mit Bronze, Silber und Gold geehrt. Dabei ist die Liste der Sportarten lang: Disziplinen der Schützen mit Lang- und Kurzwaffen oder der Armbrust sind dabei genauso vertreten wie Leichtathletik, Schwimmen, Kampfsportarten, Reiten oder Mehrkampf. Die jüngste Teilnehmerin war sechs Jahre alt, der älteste Geehrte bereits 86 Jahre. 

Landrat Ebeling, BLSV-Ehrenpräsident Günther Lommer und OSB-Präsident Franz Brunner brachten in ihren Ansprachen den Respekt für die besonderen Leistungen zum Ausdruck. Sie unterstrichen auch, dass jeder sportliche Erfolg ein Aushängeschild für den Landkreis ist und jeder Sportler eine Vorbildfunktion hat. Mit den besten Wünschen für ein erfolgreiches Sportjahr 2020 und ein Wiedersehen mit neuen Titeln und Erfolgen bei der nächsten Sportlerehrung des Landkreises endete der Ehrenabend bei einem Imbiss in gemütlicher Runde. Musikalisch wurde die Sportlerehrung von der Jugendblaskapelle Nabburg umrahmt. Für Beifallstürme sorgten die Auftritte der Jugendformationen der Luckyliners aus Wackersdorf.

Bild:

Hinten von links: Landrat Ebeling, OSB Präsident Franz Brunner, BLSV Ehrenpräsident Günther Lommer
Vorne von links: J. Sturm, L. Gruber, J. Zimmermann, M. Käsbauer, A. Fleißner

Hans Prechtl, Landratsamt Schwandorf