Sprungziele
Inhalt
13.02.2020

Viel geboten für die Gartler

Jedes Jahr im Februar werden durch die Mitarbeiter des Kreisgartenamtes bei einem Gebietstreffen das Jahresprogramm des Kreisgartenamtes und des Kreisverbands für Gartenbau und Landespflege vorgestellt. In diesem Jahr fand eines der Gebietstreffen in Oberviechtach statt und der dortige Gartenbauverein hatte sein Vereinshaus zur Verfügung gestellt. Oberviechtach gehört zum Fachberaterbereich von Heidi Schmid und sie konnte zu dieser Veranstaltung auch Landrat und Kreisverbandsvorsitzenden Thomas Ebeling begrüßen.

In seinem Grußwort bedankte sich der Kreisverbandsvorsitzende bei allen, die zur Veranstaltung gekommen waren. Er bedankte sich bei Heidi Schmid für die Vorstellung des Jahresprogramms und der Umfang des Heftes zeige es schon, dass auch in diesem Jahr wieder viel geboten ist. Dank sagte er auch Karl Ruhland für die Gastfreundschaft. Ruhland, der erste Vorsitzende des GOV Oberviechtach, begrüßte ebenfalls die Gäste und bedanke sich bei seiner Vorstandschaft, die die Bewirtung der Gäste übernommen hatte.

Anschließend stellte die Kreisfachberaterin das neue Heft mit dem Jahresprogramm vor. Im Heft enthalten sind wieder die Termine des Gartenpflegerkurses zu dem, so Schmid, noch Plätze frei sind. Sie informierte die Anwesenden darüber, dass auch in diesem Jahr wieder ein Blumen- und Gartenwettbewerb auf Kreisebene stattfinden wird und sie sich über zahlreiche Teilnehmer freuen würde. Die Termine von verschiedenen Kursen und Seminaren fanden ebenfalls einen Platz im Geheft. Hier hob Schmid vor allem die beiden Gartenseminare für „Garteneinsteiger“ heraus. Dieses Seminar richtet sich vor allem an Personen, die den Garten „neu für sich entdecken“ wollen. Der erste Abend zeigt „Schritt für Schritt, den Weg zum Naturnahen Garten“ und am zweiten Abend wird den Teilnehmern der „Naturnahe Anbau von Gemüse“ näher erläutert. Es finden auch wieder Seminare zur erfolgreichen Jugendarbeit statt und hier wies Schmid besonders auf das Jugendseminar des Landesverbands hin, das zum ersten Mal im Landkreis Schwandorf stattfinden wird. Auch die Referatsthemen der Kreisfachberater fanden wieder einen Platz im Heft und die Liste der Referenten und Vorträge wurde aktualisiert. Wichtige Infos für die Vereinsführung wie Richtlinien zu Ehrungen und die Adresse der Versicherungen und der übergeordneten Verbände sind ebenfalls im Jahresprogramm zu finden. Abschließend konnte Heidi Schmid, nicht ganz ohne Stolz berichten, dass es mittlerweile 23 Jugendgruppen im Landkreis Schwandorf gibt und diese auch vom Kreisverband finanzielle Unterstützung erhalten. Einen Antrag dazu findet man ebenfalls im Jahresprogramm. 

Bild:

Landrat Thomas Ebeling und die Kreisfachberaterin Heidi Schmid stellen das Jahresprogramm 2020 vor.

(Agnes Feuerer)