Sprungziele
Inhalt

Was erledige ich wo?

Tierarzneimittel; Anzeige des Verbringens aus EU-Mitglieds- oder EWR-Vertragsstaaten durch Tierärzte

Kurzbeschreibung

Unter bestimmten Voraussetzungen ist das Verbringen von Tierarzneimitteln aus anderen EU-Mitglieds- oder EWR-Vertragsstaaten möglich. Ein solches Verbringen von Tierarzneimitteln ist unverzüglich bei der zuständigen Regierung anzuzeigen.

Redaktionell verantwortlich

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (siehe BayernPortal)
Stand: 06.10.2020

Verfahrensablauf

Tierärzte müssen das Verbringen von Tierarzneimitteln aus EU-Mitglieds- oder EWR-Vertragsstaaten über das bei der zuständigen Regierung schriftlich anzeigen. Hierzu kann das unten verlinkte Anzeigeformular verwendet werden.

Hinweise

Generell verboten sind:

  1. Das Verbringen/die Einfuhr von Humanarzneimittel zur Anwendung beim Tier aus EU-Mitglieds- und EWR-Vertragsstaaten bzw. aus Drittländern
  2. Die Einfuhr von Tierarzneimitteln aus Drittländern

Die Einfuhr von Betäubungsmitteln erfordert gemäß Betäubungsmittelgesetz eine Genehmigung durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM).