Sprungziele
Inhalt
28.08.2014

Asylbewerber in der Stadt Pfreimd

Neue Unterkunft ab 1. November: Bis zu 16 Asylbewerber in der Stadt Pfreimd. Das Landratsamt Schwandorf hat mit Unterstützung der Stadt Pfreimd ein Wohnhaus als Asylbewerberunterkunft angemietet. Ab 1. November werden dort bis zu 16 Flüchtlinge Aufnahme finden. Damit stehen nun insgesamt 26 Unterkünfte für rund 220 Menschen zur Verfügung.

Ab welchem Zeitpunkt die Unterkunft genau genutzt wird und aus welchen Herkunftsländern die Asylbewerber kommen, steht bislang nicht fest. Dies wird jeweils kurzfristig durch die Erstaufnahmeeinrichtungen entschieden, von denen aus die Menschen nach einem festen Verteilungsschlüssel an die Städte und Landkreise weitergeleitet werden.

Die Verantwortlichen am Landratsamt Schwandorf und der Bürgermeister der Stadt Pfreimd vertrauen darauf, dass die Asylbewerber bis zum Abschluss ihres Verfahrens in Pfreimd freundlich aufgenommen werden und sich dort, wie an vielen anderen Standorten von Unterkünften, ein Unterstützerkreis bildet, der den Menschen in ihrer schwierigen Situation zur Seite steht.