Sprungziele
Inhalt
17.06.2014

Senioren Fachtag am Landratsamt

Stärkung des Ehrenamtes: Fachtag für Verantwortliche im Seniorenbereich. Die Unterstützung der Aktiven in den Seniorenvereinen und kommunalen Seniorenvertreterinnen und -vertreter ist ein Vorschlag aus dem seniorenpolitischen Gesamtkonzept des Landkreises Schwandorf. Gewünscht wurden Schulungen und Informationsveranstaltungen zur Arbeitserleichterung. Mit dem Fachtag „Seniorenarbeit“ setzte die Seniorenfachstelle am Landratsamt Schwandorf diesen Vorschlag nun um.

Unterstützung kam von den beiden Referenten, Petra Ihring vom Caritas Kreisverband Schwandorf und Georg Pilhofer von der Gerontopsychiatrischen Koordinierungsstelle Oberpfalz. Georg Pilhofer ging in seinem Vortrag auf die rechtliche Stellung und die Aufgabenfelder kommunaler Seniorenvertreter ein. Diese nehmen die Interessen und Belange der älteren Menschen wahr, unabhängig von politischen Parteien, Konfessionen und Interessengruppen. Außerdem sollten sie mindestens einmal im Jahr die Möglichkeit erhalten, im Stadt- oder Gemeinderat über ihre Tätigkeit zu berichten. Welche Institutionen und Vereine als Netzwerkpartner  „Senioren“ auf gemeindlicher Ebene in die Abstimmung einbezogen werden können, wurde ebenso dargelegt, wie Richtlinien für einzelne Aufgabengebiete.

Petra Ihring von der Offenen Sozialen Altenarbeit (OSA) der Caritas zeigte die Spannungsfelder innerhalb der Seniorenvereine auf, welche unterschiedlichen Bedürfnisse und Interessen der verschiedenen Altersphasen zu beachten sind. Um auch immer wieder die „jungen Alten“ anzusprechen, sollte neben der entsprechenden Namensfindung wie zum Beispiel „Aktiv 60 Plus“ auch ein abwechslungsreiches Programm gestaltet werden. Der Spagat zwischen den Anforderungen und der Leistungsfähigkeit des einzelnen Seniorenclubleiters ist nicht immer leicht. Die in Leitungsverantwortung stehenden Seniorinnen und Senioren sollten jedoch auch auf sich selbst achten und wo es möglich ist Verantwortung delegieren.

In den anschließenden Arbeitsgruppen blieb den Teilnehmern ausreichend Zeit zum Erfahrungsaustausch und für Gespräche über neue Projekte. So wurde z.B. die Vorgehensweise bei der Organisation einer Theaterfahrt gemeinsam erarbeitet.

„Wir wollen Sie mit diesem Fachtag in Ihrer Arbeit begleiten und gleichzeitig zu einem ehrenamtlichen Engagement auch als Seniorenbeirat, -beauftragter oder  -sprecher in den Gemeinde-, Stadt- und Markträten ermutigen, damit die Interessen der älteren Bevölkerung in den politischen Gremien Gehör finden“, so Evi Seitz von der Seniorenfachstelle. Im Hinblick auf die anstehenden Neuwahlen des Seniorenbeirates für den Landkreis Schwandorf im Juli erhoffe sie sich mit dieser Veranstaltung Interesse zur Mitarbeit geweckt zu haben und bat dafür um Werbung bei den Mitgliedern in den Seniorenvereinen.

 

Zum Bild:
Die Teilnehmer am ersten „Fachtag Seniorenarbeit“ im Landkreis Schwandorf. Foto: Landratsamt Schwandorf