Sprungziele
Inhalt
05.06.2014

Landrat und Oberbürgermeister bei MEILLERGHP

Landrat und Oberbürgermeister bieten MEILLERGHP Unterstützung an. Kaum vier Wochen im Amt besuchten Landrat Thomas Ebeling und Oberbürgermeister Andreas Feller einen der größten Arbeitgeber der Stadt Schwandorf, die Firma MEILLERGHP, um sich über die derzeitige Situation und die weitere Zukunft zu informieren. Das Unternehmen befindet sich derzeit in einem Schutzschirmverfahren, das darauf abzielt, dass das Unternehmen spätestens bis zum Herbst bzw. Jahresende wieder schwarze Zahlen schreibt. MEILLERGHP ist eines der führenden Unternehmen für individualisierte Kundenkommunikation in Europa und Full-Service Anbieter im Dialogmarketing.

Der kaufmännische Leiter Bernhard Butz erläuterte: „MEILLERGHP wird sich in Zukunft auf profitable Sparten und Auftragsarten fokussieren und dazu auch neue Geschäftsfelder erschließen.“ Im Zusammenhang mit dem eingeleiteten Sanierungskonzept komme der Mailing-Spezialist jedoch - im Gegensatz zur Standortschließung in Bamberg - um einen Personalabbau in Schwandorf nicht umhin. Allerdings werden es weniger als die angekündigten 60 Arbeitsplätze sein: Insgesamt können genau 46 Mitarbeiter nicht mehr weiterbeschäftigt werden, um den notwendigen Einspareffekt zu erzielen, wie der Geschäftsführer und Fachanwalt für Insolvenzrecht, Detlef Specovius, ergänzte.

Dies sei zwar trotzdem schmerzlich, betonten die beiden Behördenleiter und boten dem Unternehmen z. B. bei Schaffung von Ersatzarbeitsplätzen oder bei der Unterstützung von eventuellen neuen Investoren ihre volle Unterstützung an. 

Bild von links:
Landrat Thomas Ebeling, Oberbürgermeister Andreas Feller, Detlef Specovius und Bernhard Butz von MEILLERGHP