Sprungziele
Inhalt
Datum: 11.07.2022

Verkehrssituation am Jobplatz wird verbessert

Am vergangenen Freitag traf man sich zum Spatenstich am Jobplatz in Neunburg vorm Wald, mit welchem der Beginn umfangreicher Baumaßnahmen eingeleitet wurde. Zu diesem Termin haben sich vor Ort Vertreter der bauausführenden Firmen, des Ingenieurbüros, der Regierung der Oberpfalz, der Stadt Neunburg v. W. und des Landratsamtes Schwandorf eingefunden. Landrat Thomas Ebeling bedankte sich bei allen am Projekt Beteiligten, die dafür gesorgt haben, dass nun der Spatenstich erfolgen kann. Bürgermeister Martin Birner zeigte sich zuversichtlich, dass die Umgestaltungsmaßnahmen am Jobplatz eine starke Verbesserung mit sich bringen werden.

Die Gesamtbaukosten des Projektes belaufen sich auf über 1,4 Millionen Euro. Für die Verbesserung der Verkehrssituation am Knotenpunkt Jobplatz wurde eine Finanzierung nach dem Bayerischen Finanzausgleichsgesetz (BayFAG) für 1.331.000,- € zuwendungsfähiger Kosten, eine Festbetragsförderung von 1.020.000,- € in Aussicht gestellt.

Für die Engstellenbeseitigung wurden Fördermittel nach dem Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (BayGVFG) in Aussicht gestellt. Diese Maßnahme ist mit 346.000,--€ veranschlagt. Abzüglich des Kostenanteils des Freistaates Bayern verbleiben bei der Stadt zuwendungsfähige Kosten von 114.000,--€. Hierfür erhält sie eine Förderung von 65.000,--€, dies entspricht 57%.

Die Gründe, wieso eine Verbesserung der Verkehrssituation am Jobplatz von Nöten ist, sind vielfältig: Am 5-armigen Knotenpunkt kommt es häufig zu Rückstauungen und außerdem ist der Kreuzungsbereich schlecht überschaubar. Häufig queren Fußgänger mangels Alternativen den unmittelbaren Kreuzungsbereich.

Durch den Bau eines kleinen Kreisverkehrsplatzes mit 28 m Durchmesser, wird die Anzahl möglicher Konfliktpunkte minimiert und Fußgängern wird eine geeignete, barrierefreie Querungsmöglichkeit angeboten.

Die Maßnahme soll im Dezember 2022 beendet sein. Der Verkehr wird weiträumig über die Staatsstraße 2040, Kreisstraße SAD 40 und Staatsstraße 2151 umgeleitet. Die Vollsperrung des Kreuzungsbereiches wird ab Dienstag, den 12.07.2022 erfolgen.