Sprungziele
Inhalt
Datum: 19.07.2022

Landkreis feiert Familienfest in der Höllohe

"Danke für so viele entspannte Stunden!"

Anlässlich des 50jährigen Jubiläums des Landkreises Schwandorf und des Wildparks Höllohe, veranstaltete der Landkreis am vergangenen Wochenende ein Familienfest mit allerhand Attraktionen. Rund 3.500 Besucher genossen das vielfältige Angebot und die entspannte Atmosphäre.

„Ein rundum gelungenes Fest“, resümierte Landrat Thomas Ebeling am Sonntag Abend zum Ende des Familienfestes, welches im Rahmen der Feierlichkeiten zu 50 Jahre Landkreis Schwandorf durchgeführt wurde. Dass auch der Wildpark in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag feiern kann, gibt doppelt Anlass zur Freude.

Durchweg konnte man in zufriedene und glückliche Gesichter blicken. Die Kinder nutzten die zahlreichen kostenlosen Programmpunkte auf dem weitläufigen Wildparkgelände. Die Eltern konnten sich kulinarisch im Biergarten verköstigen lassen oder sich entspannt auf den Marktständen regionaler Kunsthandwerker mit allerlei und nützlichen schönen Dingen eindecken. Neben Bioseifen aus Ziegen- und Schafsmilch gab es u.a. handgefertigten Schmuck, verschiedene Korbwaren oder aber Dekoartikel aus Zirbenholz.

Rund um die Tiergehege der landkreiseigenen Liegenschaft bei Teublitz begaben sich die Besucher aus nah und fern auf die Suche, um das Lösungswort der Quiz-Rallye herauszufinden. Wer die Teilnahmekarte mit dem richtigen Lösungswort und seiner Adresse am Haupteingang des Wildparks einwarf, hat die Chance auf einen der zahlreichen Preise, welche im Nachgang postalisch zugestellt werden.

Besonders beliebt bei den Kindern waren die Auftritte des Clowns Sepp Schabernack aus Schwarzenfeld. Das fröhliche Lachen der Kinder hallte durch den ganzen Park. Doch auch im Kinder-Tattoostudio war reger Betrieb. Tausende der bunten Motive wurden auf die Arme der Kinder angebracht, allerdings ließen sich auch immer mal wieder auf Drängen der eigenen Kinder einen Traktor oder ein Einhorn „tätowieren“.

Der ohnehin bei Kindern schon beliebte Waldspielplatz wurde kurzerhand in einen Zauberspielplatz umfunktioniert. Seifenblasenmaschinen sorgten für viel Spaß und schafften auf dem ganzen Platz eine besonders zauberhafte Atmosphäre. Landrat Thomas Ebeling lud mehrmals zu einer Kinderbuchlesung ins zentrale Wedaheisl ein. Die Kinder verfolgten gebannt die Geschichte der ungewöhnlichen Freundschaft zwischen Maus und Löwe und ließen sich gerne zum Mitmachen animieren. Zudem rundeten kostenlose Luftballontiere, das Ponyreiten des Gestüts Tiefenhof bei Nittenau und die Erlebnisstation „Natur im Blick“ am Waldlehrpfad das abwechslungsreiche Programm ab.

Um die Verkehrssituation rund um den Wildpark zu entschärfen und die nötigen Rettungswege frei zu halten, wurden Shuttlebusse eingesetzt. Die Shuttles brachten die Besucher kostenfrei und bequem von den ausgewiesenen Großparkplätzen vor die Tore der Höllohe und wieder zurück. Die Besucher schätzten es sehr, sich nicht auf eine nervige Parkplatzsuche zu begeben und stattdessen entspannt zum Wildpark transportiert zu werden.

Eine Besucherfamilie fasste ihren erlebnisreichen Tag auf der eigens beim Biergarten aufgestellten „Künstlerwand 4 Kids“ mit folgender Nachricht an die Organisatoren zusammen: „Danke für so viele entspannte Stunden bei Euch!“