Sprungziele
Inhalt
Datum: 06.05.2021

Endlagersuche - jeder kann sich beteiligen - gerade die junge Generation ist gefordert

Auch der Landkreis Schwandorf wurde als möglicher Standort für ein atomares Endlager ausgewählt. In einem gesetzlich vorgegeben Verfahren soll nach wissenschaftlichen Methoden der bestmögliche Standort in Deutschland für ein atomares Endlager gefunden werden. Im Rahmen von drei Erörterungsterminen der sogenannten Fachkonferenz wird der von der Bundesgesellschaft für Endlagersuche vorgelegte Bericht zu den ermittelten Teilgebieten bewertet. Dabei hat jeder Bürger und jede Bürgerin die Möglichkeit, sich zu beteiligen. Informationen finden sich unter anderem auf der Internetseite https://www.endlagersuche-infoplattform.de/webs/Endlagersuche/DE/Fachkonferenz/ag-vorbereitung_node.html.

Gerade auch die junge Generation ist gefordert, den Prozess der Endlagersuche aktiv zu begleiten. Hierzu wird am 10., 17. und 31. Mai jeweils von 17.00 bis 19.30 Uhr im Rahmen von Online-Veranstaltungen das Thema Endlagersuche näher beleuchtet. Eine Anmeldung ist jeweils bis zum Freitag vor der Veranstaltung per Mail an veranstaltung@bge.de möglich.

Mitreden bei der Endlagersuche