Sprungziele
Inhalt
Datum: 21.05.2021

Autohaus Lell im Umweltpakt Bayern - In den letzten Jahren viele "Energiefresser" durch zukunftsfähige Technologien ersetzt

Der Bayerische Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz, MdL Thorsten Glauber, verlieh dem BMW Autohaus Lell eine Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme am Umweltpakt Bayern. Landrat Thomas Ebeling händigte die Urkunde im Autohaus aus und zeigte sich erfreut über die langjährige Teilnahme des Unternehmens am Klimapakt Bayern.

Nachhaltiges, ressourceneffizientes Wirtschaften und betrieblicher Umweltschutz sind im Autohaus Lell wichtige Themen. Mit maßgeschneiderten und effizienten Strategien wird das große Ziel des Umwelt- und Klimapakts Bayern „Staat und Wirtschaft – Gemeinsam die Umwelt schützen“ unterstützt. In den zurückliegenden Jahren wurden viele innovative und zukunftsfähige Technologien im Unternehmen etabliert. 

In den Bereichen Wasser, Abwasser, Abfall und Regenerative Energien wurden zahlreiche Änderungen durchgeführt und neue Wege beschritten. So kommt zum Beispiel in den Waschanlagen nun eine Kreislaufführung von Wasser in Verbindung mit wassersparender Technik und einer Wiederaufbereitungsanlage zum Einsatz. Bei dem Termin im BMW Autohaus Lell gratulierte Landrat Thomas Ebeling zum Erhalt der Urkunde, die für freiwilliges betriebliches Engagement auf dem Gebiet des Umweltschutzes verliehen wird.