Sprungziele
Inhalt
Datum: 13.06.2022

»Jugendforscher« des GOV Neunaigen

Der Begriff „Streetfoodfestival“ ist den meisten heutzutage bekannt. Damit verbindet man gedanklich ein breit gefächertes Angebot an Kulinarik aus allen Ecken Deutschlands und der Welt im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung. Ganz anders interpretiert hat diesen Begriff der GOV Neunaigen mit seiner Jugendgruppe „Naturforscher“: Hier bietet man „Streetfood“ für Insekten an und konnte mit diesem Projekt sogar einen Preis im Rahmen der Vielfaltsmeisterschaft gewinnen, die Teil des Projektes „Vielfaltsmacher – (G)Arten.Reich.Natur“ ist. Im Rahmen der Vielfaltsmeisterschaft, die vom bayerischen Landesverband für Gartenbau und Landschaftspflege e.V. initiiert und vom bayerischen Naturschutzfonds gefördert wird, gibt es auch die Kategorie Jugendgruppen „Jugend.Reich.Natur – Wir machen  Zukunft“, in eben welcher die Neunaigener GOV-Sprösslinge als Preisträger hervorgegangen sind.

Ziel des Projektes „Streetfoodfestival“ ist es, mit mehreren Stationen, verteilt über die ganze Ortschaft Neunaigen, das Nahrungsangebot und die Nistmöglichkeiten für Insekten und damit die Artenvielfalt zu fördern. Es wurden hierzu drei Stationen eingerichtet: Die Pflanzfläche „Fingerfood Riverstreet“ in der Bachstraße ist den Schmetterlingen gewidmet. Schmetterlingsfreundliche Pflanzenauswahl, Infotafeln und selbstgefertigte Schmetterlingstränken sind auf deren Lebensweise abgestimmt.

Bei der „Dönerbude Food of a Preacherman“ im Pfarrgarten wurden drei Blühflächen mit einer Gesamtfläche von 115m² mit unterschiedlichen Saatmischungen angelegt.

In der „Gelateria Sotto i tigli“, unter den Linden beim GOV-Vereinsheim, bestimmen insektenfreundliche Gewürzkräuter die Blühflächen. Weitere Stationen sollen in den nächsten Jahren folgen. Ein Anfang für mehr Insektenschutz, Biodiversität und Artenvielfalt in Neunaigen ist gemacht.

Der Wettbewerbsbeitrag der „Naturforscher“ im GOV Neunaigen wird nicht nur auf Kreisebene im Kreisverband für Gartenbau und Landschaftspflege Schwandorf als Sieger ausgezeichnet. Gleichzeitig sind die „Naturforscher“ nämlich auch Bezirkssieger geworden, wofür am 20. Juni die Auszeichnung erfolgt.

Die erste Vorsitzende des GOV Neunaigen Maria Treiber ist sichtlich stolz auf ihre Nachwuchsgruppe und stellte in ihren Ausführungen die Leistung der Jugendgruppe in den Vordergrund. Sie führte auch durch die verschiedenen Stationen.

Auch die 2. Bürgermeisterin des Marktes Wernberg-Köblitz Maria Schlögl zeigte sich begeistert vom Projekt: „Es ist einfach nur toll was die Kinder und Jugendlichen hier in Neunaigen auf die Beine gestellt haben.“, stellte sie fest.

Landrat Thomas Ebeling, der die Urkunde an die „Naturforscher“ übergab, dankte Maria Treiber für ihr Engagement. „Es ist wichtig, dass es Menschen wie Sie gibt, die den Kindern und Jugendlichen Themen wie Artenvielfalt und Nachhaltigkeit näherbringen. Nur so kann früh der Grundstein für ein breites Verständnis für die Thematik gelegt werden.“, so Ebeling. Neben der Urkunde hatte Landrat Ebeling, ganz zur Freude der jungen Gartenfreunde, auch einen Gutschein und Samentütchen mitgebracht.

Die „Speisekarte“ des Streetfoodfestivals:

Fingerfood `Riverstreet‘

Lavendelsticks, Raupenröllchen mit

gepopptem Fenchel, Mini-Fliederschnitzel,

Melissentaccos und Malvenlimo

Dönerbude `Food of a Preacherman‘

Wegwartenwrap, Sonnenblumengyros, Lupi-nendöner, Mohnpizza mit Gänseblümchen, Blütensalat mit Mohn, Goldlack, Flockenblu-men und Tagetes

Gelateria `Sotto i tigli‘

Buchweizentörtchen, Hopfendoldenstrudel, Lavendeleis, Zitronenfrappé,

Wegerichsmoothie, Lindenblüteneis mit Schmetterlingsdeko