Hilfsnavigation

StartseiteLandratsamtSeitenübersichtImpressumDatenschutzerklärung

Volltextsuche

Europawahl 2019
Tourismus
http://pages.et4.de/de/landkreis-schwandorf/default/search/Event//view:list
http://www.ils-amberg.de/
Informationen der Polizei: Prävention, Aufklärung, Beratung
09.01.2019

Sozialberatung des Bezirks Oberpfalz im Landratsamt

Die Sozialberatung des Bezirks Oberpfalz im Landratsamt mit Bezirkstagspräsident Franz Löffler und Landrat Thomas Ebeling
Die Sozialberatung des Bezirks Oberpfalz im Landratsamt Schwandorf mit Bezirkstagspräsident Franz Löffler und Landrat Thomas Ebeling

Fachkraft berät zum Thema Hilfen für Pflegebedürftige und für Menschen mit Behinderung.  

 Alle sozialen Hilfen aus einer Hand: Der Bezirk Oberpfalz startet am 17. Januar im Landratsamt Schwandorf mit kostenlosen Sprechstunden zu Fragen im Bereich soziale Hilfen für Pflegebedürftige und für Menschen mit Behinderung.

Landrat Thomas Ebeling machte deutlich, dass die bisher vom Landkreis geleistete ambulante Hilfe zur Pflege nun beim Bezirk liege. Bezirkstagspräsident Franz Löffler brachte die Gesetzesänderung auf den Punkt: „Die Bürger des Landkreises bekommen aus einer Hand fachlich fundierte Antworten zum komplexen Thema soziale Hilfen“.
Welche Leistungen kann der ältere Mensch, der zu Hause nur in begrenztem Umfang Unterstützung braucht, in Anspruch nehmen? Welche Möglichkeiten gibt es zur finanziellen Unterstützung für einen Behindertenfahrdienst?

„Unsere Fachleute wollen nichts verkaufen, wir beraten unabhängig und wertneutral“, führte Löffler aus und wies darauf hin, dass es entscheidend sei, sich rechtzeitig zu informieren. Denn gerade die Vielzahl ambulanter Hilfen schaffen für Menschen mit Pflegebedarf konkrete Chancen, möglichst lange im vertrauten Umfeld zu wohnen.

Ekkehard Gauglitz, Vor-Ort Berater des Bezirks im Landratsamt Schwandorf und seine Kollegin Carolin Hecht, bestätigten aufgrund der bisherigen Erfahrungen im Landkreis Cham und der Stadt Weiden, das Beratungsangebot kommt bei den Bürgern an. Bisher stehen vor allem Fragen im Bereich Hilfe zur Pflege im Mittelpunkt.  

Unter „Hilfe zur Pflege“ versteht man die finanzielle Hilfe für pflegebedürftige – meist ältere – Menschen, die mit Unterstützungsleistungen des Bezirks noch in der eigenen Wohnung leben können oder die Versorgung in einem stationären Pflegeheim brauchen.  

Im Bereich Eingliederungshilfe können die Unterstützungsleistungen des Bezirks einen anspruchsberechtigten Menschen mit Behinderung ein Leben lang begleiten: von der Frühförderung über Hilfen in der Arbeitswelt bis zum ambulant betreuten Wohnen oder dem Aufenthalt in einem Heim.  

Der erste Beratungstermin findet statt am 17. Januar im Landratsamt Schwandorf, Zimmer U8 (barrierefrei).

Die nächsten Termine: 31.01., 14.02., 14.03., 28.03.2019. Eine Terminabsprache ist möglich unter der Telefonnummer 0941/9100-2160 oder per E-Mail:

beratungsstelle@bezirk-oberpfalz.de