Hilfsnavigation

StartseiteLandratsamtSeitenübersichtImpressum

Volltextsuche

03.08.2017

Kinderferienaktion des Kreisugendamtes

Mit dem Kreisjugendamt im Bayerischen Wald

Bayerischer Wald lohnt immer einen Ausflug. Ferienprogramm im „Haus zur Wildnis“ und in Lohberg. Das Kreisjugendamt Schwandorf organisierte einen Besuch im Nationalparkgelände Falkenstein und im Bayerwaltierpark Lohberg. Mit zwei Bussen machten sich Kinder mit ihren Eltern bei herrlichstem Sommerwetter auf, um gemeinsam mit den Teilnehmern der Ferienprogramme Bruck, Nittenau, Pfreimd, Nabburg, Teublitz und Burglengenfeld einen interessanten Ferientag zu verbringen. Der Bayerische Wald mit seinem vielfältigen Angebot erwies sich dabei als ideales Ausflugsziel.

Der Fußweg zum „Haus zur Wildnis“ führte durch ein Tier-Freigelände mit Steinzeithöhle, Wildpferd, Urrind, Wolf und Luchs. Im Besucherzentrum erwarteten die Besucher verschiedene Ausstellungen, ein großes 3D-Kino, ein Spielraum für die Kleinsten sowie Schautafeln und 3D-Animationen, die den Wandel von Klima, Landschaft und Tierwelt seit der letzten Eiszeit aufzeigten.

„Schau mir in die Augen“, unter diesem Motto wurde die Gruppe nachmittags im Bayerwaldtierpark Lohberg begrüßt. Als einziger Zoo in der Oberpfalz begeisterte der Bayerwald-Tierpark seit seiner Eröffnung bereits über zwei Millionen Besucher. Hier finden sich über 400 Tiere mit rund 100 Arten der heimischen Tierwelt des bayerisch-böhmischen Grenzgebietes. Auf einem gut begehbaren Rundweg konnten sich die Mitreisenden über die Lebensweise der Tiere und die Aufgaben der Einrichtung wie Artenschutz, Zucht und Forschung informieren. Zum Angebot der wunderschönen Anlage gehören unter anderem ein großes Wolfsgehege, Aquarien, Vogelvolieren, Naturlehrpfaden, Streichelzoo und ein Kinderspielplatz.

Bei der Heimfahrt forderten die extrem heißen Temperaturen von bis zu 35 Grad ihren Tribut. Viele der Kinder ließen die Heimfahrt bei einem Nickerchen ausklingen, bevor sie wohlbehalten zu Hause ankamen.

Bilder: Beim Bestaunen der Tiere war so mancher Schnappschuss möglich.

Fotos: Stadt Teublitz)

Mit dem Kreisjugendamt im Bayerischen Wald