Hilfsnavigation

StartseiteLandratsamtSeitenübersichtImpressum

Volltextsuche

Bundestagswahl 2017

 Neuer Notruf

Tourismus
Veranstaltungskalender

Breitbandausbau im Landkreis Schwandorf

Breitbandausbau gehört mittlerweile zur Daseinsvorsorge der Kommunen. Gerade bei der Ausweisung von Wohn- oder Gewerbegebieten ist dies ein wichtiger Standortfaktor. Der Landkreis Schwandorf ist deshalb bereits seit über 5 Jahren aktiv beim Breitbandausbau koordinierend tätig.
Breitbandkarte LKR Schwandorf

Den interaktiven Link zur obigen Karte finden Sie hier 

Alle Kommunen im Landkreis haben mittlerweile über die bayerischen Förderprogramme rund 90 % der Haushalte versorgt bzw. sind gerade in der Umsetzung. Dabei wurden bzw. werden über 20 Mio. € einschließlich des bayerischen Förderanteils investiert und nahezu alle Kabelverzweiger ausgebaut (FTTC-Ausbau). Sechs Kommunen sind bereits zu 100 % versorgt und somit im Bundesprogramm nicht mehr dabei.

Jedoch rund 3.000 Anwesen im Landkreis verfügen auch nach den bisherigen Ausbaumaßnahmen nicht über die geforderte Mindestbandbreite von 30 Mbit/s. In der Regel sind dies die in der Peripherie liegenden Haushalte, die aus Kostengründen bisher noch nicht in Ausbaugebiete aufgenommen werden konnten.

Diese profitieren nun vom Bundesförderprogramm und bekommen überwiegend Glasfaseranschlüsse bis ins Haus verlegt, da eine Mindestbandbreite von 50 Mbit/s in den Richtlinien gefordert ist. Ziel ist es, den gesamten Landkreis zu 100 % ausreichend mit Breitband zu versorgen und somit flächendeckend schnelles Internet anzubieten Dazu werden rund 780 km Glasfaserleitungen im Landkreis neu verlegt.

Nach Abschluss des Förderprogramms Ende 2019 verfügt der Landkreis dann über rund 10 % FTTB – Anschlüsse, also Glasfaser bis ins Haus und ist damit bundesweit mit an der Spitze.